Zum dritten Mal steht am 27. und 28. Mai 2020 die Fachtagung Schäumen auf der Agenda. Da nach jetzigem Stand keine Präsenzveranstaltungen stattfinden dürfen, wird das Kunststoff-Institut Lüdenscheid die Tagung als Webinar anbieten. Sollte die Lage im Mai es zulassen, soll die Veranstaltung wie geplant vor Ort stattfinden und kann dann zusätzlich online besucht werden.

Das Kunststoff Institut Lüdenscheid setzt auf das Zusammenspiel von Fachvorträgen und Praxisvorführungen. Im Technikum des KIMW werden die verschiedensten Schäumtechnologien sowie Verfahrenskombinationen technisch zu begutachten sein. In diesem Jahr sind viele neue Referenten zu neuen Themen eingeladen. Die Themen der Beiträge reichen vom schnelleren Abbau von Kunststoffbauteilen in den Ozeanen, bis hin zu der auf das Schäumen optimierten Spritzgießmaschine. Seitens des VDI wird auch der aktuelle Stand der neuen Richtlinie für das Schaumspritzgießen vorgestellt.

Unter den vielen anderen interessanten Vorträgen soll auch die Nachhaltigkeit speziell durch das Schäumen von Thermoplasten vorgestellt werden. Gerade der Bereich des Werkzeugbaus ist beim Schäumen interessant. Dort geht es bei der Verwendung der konturnahen Temperierung nicht nur um die Wasserqualität, sondern auch um die besonderen Möglichkeiten der additiv hergestellten Werkzeuge für das Schäumen im TSG Niederdruckverfahren. Um den gesamten Produktionsprozess von Kunststoffbauteilen abzurunden, wird die Qualitätsüberwachung (und nicht nur von geschäumten Anwendungen) auch thematisiert und Lösungen vorgestellt.

www.kunststoff-institut.de