Trinseo hat am 21. Mai 2021 mit Synthos S.A. eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf seines Synthesekautschuk-Geschäfts abgeschlossen. Das Synthesekautschuk-Geschäft von Trinseo mit Sitz in Schkopau soll für einen Unternehmenswert von ca. 491 Mio. USD, der sich aus 449,4 Mio. USD in bar und der Übernahme von ca. 41,6 Mio. USD an Pensionsverpflichtungen zusammensetzt an Synthos S.A. und deren Tochtergesellschaften (zusammen Synthos) verkauft werden. Der erwartete Nettoerlös beträgt ca. 400 Mio. USD nach transaktionsbezogenen Kosten und Steuern.

Die Transaktion, die den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen unterliegt, soll im Jahr 2022 abgeschlossen werden. Das Geschäft umfasst ca. 440 Mitarbeiter, die überwiegend in Schkopau, beschäftigt sind und nach Abschluss der Transaktion zu Synthos wechseln sollen. Die Transaktion umfasst auch die Übertragung der zugehörigen Produktions-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Schkopau sowie des damit verbundenen geistigen Eigentums.

„Synthos ist gut aufgestellt, um die zahlreichen Wachstumschancen zu nutzen, die mit Synthetic Rubber verbunden sind, und sein strategisches Engagement in der synthetischen Kautschukindustrie macht es zu einem idealen Eigentümer“, sagt Trinseo CEO Frank Bozich.

„Unser Management schätzt, dass das Geschäft mit synthetischem Kautschuk nach Abschluss der Akquisition jährlich mindestens 50-60 Millionen Euro zum EBITDA beitragen wird. Darüber hinaus erwarten wir akquisitionsbedingte Synergien in Höhe von über 20 Millionen Euro auf jährlich, die sich hauptsächlich aus Volumensteigerungen durch die Nutzung ungenutzter S-SBR- und E-SBR-Kapazitäten im Synthesekautschukgeschäft ergeben, indem andere Märkte und andere Kundenstämme adressiert werden, sowie aus der Einführung neuer S-SBR- und Li-PBR-Typen mit höheren Margen, als wir sie derzeit in unseren bestehenden Produktionsanlagen herstellen, und aus Kosteneinsparungen, die sich aus der Zusammenlegung unserer beiden Geschäfte ergeben“, betonte Zbignew Warmuz, CEO von Synthos. „Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Transaktion die nachhaltige Entwicklung der europäischen Industrie und den Erhalt der europäischen Arbeitsplätze unterstützen wird.“

www.trinseo.com
www.synthosgroup.com